6.Spieltag der Thüringer Mannschaftsmeisterschaften (23.02.2020)

Großkampftag im Eichenhof: Wir spielen an 28 Brettern parallel. An 16 der 28 Bretter werden Meuselwitzer Schachfreunde Platz nehmen

Landesklasse Ost:   VfL 1990 Gera – Meuselwitzer SV    5,5 : 2,5

War am Ende dann doch einfacher als gedacht. Endlich konnte mal das Unterhaus mit 3,5 aus 4 seine DWZ-mäßige Überlegenheit auf die Bretter bringen. Mit 8:4 ist die Saison jetzt gefinitiv durch. Nach oben und unten geht NIXXX mehr …

Man liegt zur Zeit auf den Plätzen 4 und 5 muss aber nichtdestotrotz immer auch noch ein Auge für das Tabellenende haben, da ja durchaus auch DREI Mannschaften absteigen können … Nach zwei Niederlagen sollte uns wieder mal ein Sieg gelingen!

Bezirksklasse Ost:   VfL 1990 Gera 2 – MTV Saalfeld 2     5,5 : 2,5

Trotz zweier Notersatzleute an den Brettern 7 und 8 ein souveräner Sieg gegen den Tabellenvierten. Auch diesen Kampf gewannen wir mit 3,5 aus 4 an den letztem vier Brettern. Und auch hier nun 8:4 Punkte …

Hier treffen zwei Mannschaften aufeinander, für die es um rein garnichts mehr geht. Da sind nach oben und unten alle Messen gesungen.

Kreisliga Gera – Altenburg:   VfL 1990 Gera 3 – Meuselwitzer SV 3   3 : 1

Trotz einiger Ausfälle wurden die Dritte bestmöglich aufgestellt. Am Ende reichte es (auch wegen des kampflosen Punktes) zu einem klaren 3:1. Man bleibt also „im Geschäft“ im Kampf um die Tabellenspitze !

In der extrem engen Kreisliga treffen mit den dritten Mannschaften zwei Spitzenteams aufeinander. Bei nur 4 Brettern ist natürlich immer ALLES möglich …

Kreisliga Gera – Altenburg:   VfL 1990 Gera 4 – ESV Gera 5    1,5 : 2,5

Hat nicht ganz gereicht zu einem Punktgewinn. Korios eine Stellung an Brett 4, als der Schwarze nach einem Läuferzug von c5 nach e8 !?!? plötzlich zwei weißfeldrige Läufer hatte 🙂

Im Ortsderby treffen zwei Mannschaften aus dem Mittelfeld der Tabelle zusammen. Ausgang: ziemlich offen …

Kreisliga Gera – Altenburg:   VfL 1990 Gera 5 – Meuselwitz 2    0,5 : 3,5

„Normales“ Ergebnis. Schön das Remis von Hannes gegen Natalie Kohl .

Hier sind die Rollen klar verteilt: Meuselwitz ist ist naturgemäß turmhoher Favorit.

Veröffentlicht in Allgemein. 1 Comment »