5. Spieltag der Thüringer Mannschaftsmeisterschaften (12.01.2020)

Landesklasse Ost:  TV 1887 Germania Hermsdorf – VfL 1990 Gera    5 : 3

Wir gerieten sehr schnell in Rückstand und hatten dann nicht wirklich mehr die Chance, die Wende im Wettkampf herbeiführen. Es gab schon bessere Mannschaftsleistungen …

Nicht so recht rund läuft es bisher bei den Hermsdorfern in dieser Saison nachdem man im Vorjahr ja fast in die Thüringenliga aufgestiegen wäre. Wir wollen nach dem klaren 2:6 am 4. Spieltag gegen die fußbrothers natürlich wieder in die Spur kommen. Im Vorjahr gab es ein 4:4.

Bezirksklasse Ost: TV Germania Hermsdorf 2 – VfL 1990 Gera 2     2 : 6

Geschlossene Mannschaftsleistung der Zweiten, die damit an den Hermsdorfern vorbeiziehen konnte. Keine Partie ging verloren.

Wie im Vorjahr, so spielen wir auch am 12.01. wieder an 16 Brettern gegen Hermsdorf. Nur war es damals unsere DRITTE und dieses mal unsere ZWEITE Mannschaft, die zusammen mit der Ersten erscheint. Nach zwei unglücklichen 3,5:4,5 Niederlagen hat sich das Thema Wiederaufstieg offenkundig erledigt. Nichtdestotrotz will man in Hermsdorf punkten.

Kreisliga Gera-Altenburg:  VfL 1990 Gera 3 – SV Gera Liebschwitz 4       3,5 : 0,5

Immerhin ZWEI gegnerische Schachfreunde fanden den Weg in den Eichenhof. Standesgemäßes 3,5 : 0,5, welches durch die Schlappe von Liebschwitz 3 noch aufgewertet wurde 🙂

Natürlich ist unsere Alt-Herren-Riege gegen das Tabellenschlusslicht der Favorit. Sie tritt als einziges unserer 5 Teams zu Hause im Eichenhof an.

Kreisliga Gera-Altenburg:  Meuselwitzer SV 3 – VfL 1990 Gera 4     2 : 2

Überraschender Punktgewinn in Meuselwitz. 

Nur Außenseiter ist die Vierte in Meuselwitz. Mit 7:5 Punkten steht man aber bisher sehr solide da. und kam bisher mit 4 Spielern aus !

Kreisliga Gera-Altenburg:  ESV Gera 3 – VfL 1990 Gera 5    2,5 : 1,5

Fast hätte es für die Fünfte zu einem Punktgewinn beim klaren Favoriten gereicht …

Eine schwere Aufgabe wartet auf unsere Nachwuchsspieler.

Veröffentlicht in Allgemein. 1 Comment »

Eine Antwort to “5. Spieltag der Thüringer Mannschaftsmeisterschaften (12.01.2020)”

  1. oberednil Says:

    In Hermsdorf kassierten wir nach der herben Schlappe gegen die fußbrothers die nächste Pleite.
    Immerhin 5 Spieler von unserer Ersten erlebten die Begrüßungszeremonie mit. Das wäre ungefähr so, als wenn eine Fußballmannschaft das Spiel zu acht beginnt, um sich dann in den ersten Minuten nach und nach zu vervollständigen. Eine kurze mannschaftliche Taktikbesprechung hinsichtlich der gegnerischen Aufstellung wird SO natürlich ad absurdum geführt …
    Naja, nach 10 Minuten waren auch wir dann komplett … Die drei „Selbstfahrer“ Achim, IGM und Uwe trafen nach und nach ein.

    09.27 Bereits nach knapp einer halben Stunde bekam Jürgen ein Remisangebot, was aber nach Rücksprache mit mir abschlägig beschieden wurde.

    09.43 Nach nicht mal einer dreiviertel Stunde lagen wir dann leider schon mit 0:1 zurück. IGM‘s Stellung brach nach einem Lapsus sofort zusammen, so dass er gegen Phillip Schulz (1988) bereits aufgeben musste. Im Vorjahr konnte er noch einen Überraschungssieg landen aber mittlerweile sind die Gegner offenkundig besser auf ihn vorbereitet. Seine bisherige 1625er Saison-Leistung kann eigentlich nicht sein Anspruch sein.

    10.50 Uwe nahm das Remisangebot von Hans-Jürgen Moje (1753) an. Im Abtausch-Franzosen war nicht viel los und für Schwarz war im Gewinnsinne weit und breit nichts zu sehen 0,5:1,5

    11.57 Nach knapp drei Stunden Spielzeit bot ich gegen Florian Wentzel (1679) Remis. Ich konnte nach einer Ungenauigkeit in der Eröffnung nur mit großer Mühe ausgleichen. Im entstehenden Endspiel drohte ich mit dem schlechteren Läufer gegen einen guten Springer zu verbleiben. Im Gewinnsinne ging eigentlich gar nichts mehr, höchstens über die Komponente Zeit 1,0:2,0

    12.58 Jürgen fuhr seinen ersten Sieg für den VfL nach über 20 Jahren „Auslands“tätigkeit in Baden-Württemberg ein. Auch das zweite Remisangebot seines Gegners Max-Richard Pohl (1681) gegen 11.30 wurde abgelehnt. Gut so: SO schafften wir immerhin den zwischenzeitlichen Ausgleich zum 2,0:2,0

    13.30 Gunter gab auf. Schon längere Zeit kämpfte er für eine verlorene Sache und musste schließlich die Überlegenheit von Matthias Sack (1935) an diesem Tag anerkennen 2,0:3,0

    13.54 Aus dem Nichts heraus gelang es Sven im Doppel-Turmendspiel, was eigentlich total gleich stand, eine elementare Gewinnstellung zu „zaubern“. Das Turmendspiel war dann leicht gewonnen, da Sven das Umwandlungsfeld beherrschte. Der Sieg war meinerseits schon verbucht, als plötzlich leichte Unruhe im Spiellokal aufkam. Was war geschehen? Sven „vergaß“ zwischendurch seinen Freibauern zu decken, so dass Gerald Hadlich (1902) mit noch 28 Sekunden auf der Uhr ins glückliche Remis entwischen konnte. Auf dem Spielfeld waren außer den Königen nur noch die Türme verblieben. So stand es anstatt 3,0:3,0 leider 2,5:3,5 aus unserer Sicht.

    13.55 Jetzt gab auch Dirk Hädrich (1753) sofort seine Partie gegen Achim remis, indem er das Dauerschach forcierte. Er hatte seit 30 Minuten noch den Ausgang der noch laufenden Partien abgewartet. 3,0:4,0

    14:51 Wie in der vergangenen Saison saßen Mike und Manuel Baulig (1954) als Letzte an den Brettern. Diesmal fiel die Entscheidung auf dem Brett. Leider nicht zu unseren Gunsten. Mike hatte schon längere Zeit eine Figur weniger und suchte sein Heil im Königsangriff. Manuel hatte aber stets noch eine Verteidigung in petto und formierte seine Figuren dann selbst zu einem tödlichen Angriff. In hoffnungsloser Stellung gab sich Mike nach 5:51 Stunden geschlagen
    .
    Wir sollten jetzt unsere Blickrichtung in der Tabelle ändern. Nach oben sind es 4 Punkte Rückstand und damit alle Messen gesungen. Aber zum Abstiegsplatz 9 (oder eventuell sogar 8) sind es nur 3 Punkte Vorsprung. Drei Punkte sind bei noch 8 zu vergebenen eigentlich gar nichts.

    Schon beim nächsten Heimkampf am 23.02.2020 im Eichenhof gegen den Meuselwitzer SV muss endlich wieder mal gepunktet werden.

    Dann spielen wir übrigens an 28 Brettern mit allen 5 Mannschaften.


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

%d Bloggern gefällt das: