5. Spieltag der Thüringer Mannschaftsmeisterschaften (12.01.2020)

Landesklasse Ost:  TV 1887 Germania Hermsdorf – VfL 1990 Gera    5 : 3

Wir gerieten sehr schnell in Rückstand und hatten dann nicht wirklich mehr die Chance, die Wende im Wettkampf herbeiführen. Es gab schon bessere Mannschaftsleistungen …

Nicht so recht rund läuft es bisher bei den Hermsdorfern in dieser Saison nachdem man im Vorjahr ja fast in die Thüringenliga aufgestiegen wäre. Wir wollen nach dem klaren 2:6 am 4. Spieltag gegen die fußbrothers natürlich wieder in die Spur kommen. Im Vorjahr gab es ein 4:4.

Bezirksklasse Ost: TV Germania Hermsdorf 2 – VfL 1990 Gera 2     2 : 6

Geschlossene Mannschaftsleistung der Zweiten, die damit an den Hermsdorfern vorbeiziehen konnte. Keine Partie ging verloren.

Wie im Vorjahr, so spielen wir auch am 12.01. wieder an 16 Brettern gegen Hermsdorf. Nur war es damals unsere DRITTE und dieses mal unsere ZWEITE Mannschaft, die zusammen mit der Ersten erscheint. Nach zwei unglücklichen 3,5:4,5 Niederlagen hat sich das Thema Wiederaufstieg offenkundig erledigt. Nichtdestotrotz will man in Hermsdorf punkten.

Kreisliga Gera-Altenburg:  VfL 1990 Gera 3 – SV Gera Liebschwitz 4       3,5 : 0,5

Immerhin ZWEI gegnerische Schachfreunde fanden den Weg in den Eichenhof. Standesgemäßes 3,5 : 0,5, welches durch die Schlappe von Liebschwitz 3 noch aufgewertet wurde 🙂

Natürlich ist unsere Alt-Herren-Riege gegen das Tabellenschlusslicht der Favorit. Sie tritt als einziges unserer 5 Teams zu Hause im Eichenhof an.

Kreisliga Gera-Altenburg:  Meuselwitzer SV 3 – VfL 1990 Gera 4     2 : 2

Überraschender Punktgewinn in Meuselwitz. 

Nur Außenseiter ist die Vierte in Meuselwitz. Mit 7:5 Punkten steht man aber bisher sehr solide da. und kam bisher mit 4 Spielern aus !

Kreisliga Gera-Altenburg:  ESV Gera 3 – VfL 1990 Gera 5    2,5 : 1,5

Fast hätte es für die Fünfte zu einem Punktgewinn beim klaren Favoriten gereicht …

Eine schwere Aufgabe wartet auf unsere Nachwuchsspieler.

Veröffentlicht in Allgemein. 1 Comment »