9. und letzter Spieltag der Thüringer Mannschaftsmeisterschaften (14.05.2017)

Am Sonntag geht es wieder an 28 Brettern um Punkte im Eichenhof!

Landesklasse Ost:    VfL 1990 Gera -SV Jenapharm Jena    5,5:2,5

Ohne Drei waren wir ohne Chance. Jenapharm nutzt dieser Sieg aber nichts mehr.

Für unsere Erste geht es im Duell der vorjährigen Thüringenligaabsteiger um die „goldene Ananas“. Der zweite Platz ist unter Dach und Fach. Und Jena hat wohl nur noch marginale Chancen, in der Liga zu bleiben. Zeulenroda wird in Erfurt den notwendigen Mannschaftspunkt „einfahren“. Behaupte ich mal so …

Bezirksliga Ost:     VfL 1990 Gera 2 – Kings Club 98 Jena   3:5

Obwohl wir die Zweite maximal stark gemacht hatten, gab es eine krachende Niederlage. Zum Glück spielte die Konkurenz mit …

Weitaus interessanter ist das Duell in der Bezirksliga: Falls Zeulenroda 2 in Königsee gewinnen sollte und Meuselwitz wie in Runde 8 wieder nur 4 Stammspieler an die Bretter bringen kann, dann ist der Kampf unserer Zweiten ein echtes Abstiegsendspiel. Interessant: Bei einer 3,5:4,5 Niederlage ist sogar ein Stichkampf am 28.05.2017 möglich …

Bezirksklasse Ost:     VfL 1990 Gera – SV Gera Liebschwitz 2   2,5:5,5

Die Dritte verlor klar, konnte aber trotzdem knapp die Klasse halten …

Noch komplizierter ist die Situation für unsere Dritte: Wenn Kahla gegen Bürgel 4:4 spielt, benötigen sie noch einen Mannschftspunkt.  Außer man verliert „nur“ 3,5:4,5. Dann gäbe es auch hier einen Stichkampf gegen Bürgel am 28.05.2017 !? Gibt es bei Kahla gg. Bürgel eienen Sieger, ist unsere Dritte gerettet. Alles klar?

Veröffentlicht in Allgemein. 1 Comment »