3.Spieltag der Thüringer Mannschaftsmeisterschaften (27.11.2016)

Landesklasse Ost:  ESV Sömmerda – VfL 1990 Gera    4:4

Beide Seiten ließen Chancen aus. Am Ende ein gerechtes Unentschieden im wie erwartet hart umkämpften Match.

Nach zwei nur zum Teil überzeugenden Siegen wartet mit Sömmerda der erste richtige „Brocken“ auf uns. Das letzte Duell ist schon einige Jahre her. Meist gab es gegen Sömmerda harte Schlachten. Mal sehen wie es läuft …

Bezirksliga Ost:  VfL 1990 Gera 2 – Schachzirkel Gera-Langenberg    4,5:3,5

Überraschender Sieg gegen den nominell besser besetzten Ortsrivalen. Mit 4:2 Punkten ist das Ziel Klassenerhalt schon in greifbarer Nähe, zumal nur EINE Mannschaft absteigt.

Im Stadt-Derby ist der Schachzirkel favorisiert. Vielleicht geht ja trotzdem was

Bezirksklasse Ost: VfL 1990 Gera 3 – Schachclub Weida 2   4:4

Das 4:4 ist eigentlich zu wenig. Nun wird es schwer, die Klasse zu halten.

Für unsere Dritte ist das Duell mirt dem Aufsteiger de facto DAS Duell um den Klassenerhalt. Wer hier verliert kann bei normal 2 Absteigern aus der Bezirksklasse im Prinzip wieder für die Kreisliga planen …

Advertisements
Veröffentlicht in Allgemein. Leave a Comment »

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: